• eine Tasse Oberkircher Bohne
    eine Tasse Oberkircher Bohne

    bei uns im Weltladen;
    inklusive Blick auf die Hauptstraße;

  • Unser Weltladen
    Unser Weltladen

    Gehen Sie auf Entdeckungs-Tour

  • Produzentinnen und Produzenten
    Produzentinnen und Produzenten

    Erfahren Sie mehr über unsere Handelpartner in den Ländern des Südens

  • Unsere Fair-Handels-Importeure
    Unsere Fair-Handels-Importeure

    sind annerkannt vom Weltladen-Dachverband, Mitglied im FairBand oder in der WFTO

  • Oberkircher Bohne
    Oberkircher Bohne

    Fairer Genuss mit Oberkircher Akzent

Zwei Tonnen sind geschafft !

Plakat 2Tonnen Oberkircher Bohne v1 30x21Die Oberkircher Bohne erreicht den nächsten Meilenstein: zwei Tonnen sind geschafft!

Wir danken allen Kaffeeliebhabern, die mit ihrem Einkauf an dieser Erfolgsgeschichte mitgeschrieben haben.

Weltladen Oberkirch erhält Auszeichnung „Fairer Handel. Geprüft.“

ah 160514 3417 v1Seit kurzem freut sich das Team des Weltladen in Oberkirch über die Auszeichnung der World Fair Trade Organization WFTO: „Wir sind nun ein nach weltweit einheitlichen Standards anerkanntes Fachgeschäft für den Fairen Handel", erläutert Ulrike Ebert-Huber, verantwortliche Ladenleiterin. „Wir richten uns beim Einkauf nach der Lieferantenliste des Weltladen-Dachverbandes. Das bedeutet, dass bei uns nur überprüfte Waren aus Fairem Handel über die Ladentheke gehen, die den Richtlinien der WFTO entsprechen. Der Weg vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt ist für uns und für unsere Kund/innen nachvollziehbar."

Weiterlesen: Weltladen Oberkirch erhält Auszeichnung „Fairer Handel. Geprüft.“

Weltladentag: Unternehmen haftbar machen

ah 160517 3492Vielen Dank für Ihre/Deine Unterstützung unserer Aktion mit Ihrem/Deinem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel:

Wir haben in den vergangenen 3 Wochen insgesamt 145 Briefe gesammelt und am Dienstag in kleinen Päckchen zur Post gebracht.

Unsere Forderungen

Unternehmen haftbar machen!

Fordern Sie mit uns zusammen, dass die Bundesregierung ein Gesetz erarbeitet, das

  • deutsche Unternehmen dazu verpflichtet, die Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf Menschenrechte und Umwelt entlang der gesamten Lieferkette zu identifizieren, negativen Auswirkungen entgegenzuwirken sowie eingetretene Schäden zu beheben (Sorgfaltspflicht),
  • klarstellt, dass Unternehmen für eingetretene Schäden haftbar gemacht werden können, wenn sie die Einhaltung dieser Sorgfaltspflicht nicht nachweisen können,
  • Betroffenen aus dem Ausland ermöglicht, deutsche Unternehmen wegen der Verletzung der gebührenden menschenrechtlichen Sorgfalt vor deutschen Gerichten verklagen zu können.

Kampagnenfaltblatt

Neu: Produkte aus der Upcycle-Werkstatt

WP 20160410 11 43 02 RichDie Upcycle-Werkstatt ist ein Projekt der Tagesstrukturen der ALITERA GmbH Oberkirch.

In der Upcycle-Werkstatt werden schöne Gegenstände aus Altmaterialien gefertigt;

 

 

die Grundidee:

  • Müll vermeiden
  • im Sinne der Nachhaltigkeit handeln
  • vielseitige Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Handicaps schaffen
  • alten Materialien neues Leben einhauchen

 

Sie unterstützen mit Ihrem Kauf die Upcycle-Werkstätten der ALITERA GmbH in Oberkirch und Grünberg, die Menschen mit psychischen Erkrankungen auf ihrem Lebensweg begleiten.

Projekt "LANDKAUF - Gutes Land für fairen Rooibos"

Seit Jahren exportiert die südafrikanische Rooibos-Kooperative Heiveld erfolgreich biologisch angebauten und fair gehandelten Tee nach Deutschland. Unsere langjährigen Partner trotzen gemeinsam schwierigsten Bedingungen, wie dem fehlenden Zugang zu ausreichend gutem Land. Auch 20 Jahre nach dem Ende der Apartheid ist das meiste kultivierbare Land in den Händen weißer Groß-Farmer. Klimatische Veränderungen wie zunehmende Dürreperioden erschweren den Anbau zusehends. Aktuell können viele der 70 Kooperativen-Mitglieder ihren Lebensunterhalt nicht mit der Produktion von Rooibos-Tee sichern. Die Bäuerinnen und Bauern benötigen mehr fruchtbare Anbauflächen.

Um die beeindruckende Arbeit der Heiveld Kooperative langfristig auf sichere Beine zu stellen, bittet Heiveld um finanzielle Unterstützung beim Landerwerb für die eigenen Mitglieder. 15 Jahre nach der Gründung der ersten Rooibos-Kooperative besteht erstmals die realistische Möglichkeit, dringend benötigtes, Land für Kleinbauernfamilien zu erwerben und ihnen so langfristige Zukunftsperspektiven im fairen Rooibos-Anbau zu ermöglichen. Ein breites Bündnis aus Fair-Handel-Akteuren in Deutschland und Österreich unterstützt dieses ambitionierte Vorhaben und bittet Kund/innen und Weltläden im Rahmen der bis 15.07.2016 laufenden Kampagne um Spenden.

Heiveld hat einen Flyer zur Landkaufkampagne (in Deutsch) und eine Website erstellt.

Zudem haben wir in einem Hintergrundpapier etwas ausführlichere Informationen zu Heiveld und dem aktuellen Landkaufprojekt zusammengestellt.

Kurzfilm auf Vimeo mit Heiveld Export Managerin Rene Marinus und Vorstandsmitglied Pieter Koopman.

 

Neu im Sortiment

Anden-Art importiert Kunsthandwerk und Kleidung von Handwerksfamilien aus Peru und Ecuador. Anden-Art arbeitet eng mit seinen Produzent/innen zusammen, finanziert zu 100% vor und unterstützt die Handwerker/innen beim Aufbau von Betriebsstätten.
Das Sortiment umfasst: Geschenkartikel/Gartendekoration aus Keramik, Kleidung aus Alpaka-, Schafs- und Baumwolle sowie Schmuck aus Silber und Naturmaterialien

Auf der Homepage von Anden-Art finden sich detaillierte Informationen zur Herkunft der Produkte und Steckbriefe der Produzent/innen.
www.andenart.at

 

Multivisionsshow Die Anden: Fairer Handel – Trekking – Schamanismus

Titelbild DieAnden 240x120Donnerstag 29. September 2016 - 19:30 Uhr - Mediathek Oberkirch

Die Verbindung von grandioser Berglandschaft, persönlichen Reiseerlebnissen und Fairem Handel macht den besonderen Reiz der Multivisionsshow aus. Mit ausdrucksstarken Fotos entführen Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner die Zuschauer in die eisigen Höhen der Anden. Für den Vortrag haben sie sieben Reisen nach Peru, Bolivien und Chile unternommen.

Weiterlesen: Multivisionsshow Die Anden: Fairer Handel – Trekking – Schamanismus

Benefizkonzert am 13. Dezember 2015

Logo Friede auf Erden 2015 12 13 OBK

Geistliche Musik aus aller Welt und Texte der großen Weisheitstraditionen zum Thema Frieden.

Benefizkonzert zum 20-jährigen Bestehen des Weltladen Oberkirch zugunsten der Flüchtlingshilfe.

Mit dem Reinerlös wird der Aufbau des Dolmetscher-Pools der Stadt Oberkirch unterstützt.

 

Musik von: Matthias Erdrich, Peter Erdrich, Knut Nystedt, Deva Premal, Ariel Ramirez, Maurice Ravel, John Rutter, Rolf Schweizer, Horace Silver.


Texte von Hehaká Sapa (indianisch), Schalom Ben-Chorin (jüdisch), Rumi (muslimisch), Dietrich Bonnhoeffer (christlich), Thich Nhat Hanh (buddhistisch) und aus der Bhagavadgita (hinduistisch).

Mitwirkende:
Norbert Großklaus - Wort, Peter Erdrich - Gesang, Saxophon, Michael Erdrich - Klavier, Daniel Schay - Percussion
Der KonzertChor der Stimmwerkstatt unter der Leitung von Peter Erdrich

Veranstalter: Strohhalm – Aktionskreis Dritte Welt e.V. - Trägerverein des Weltladen Oberkirch

Eintrittskarten im Vorverkauf zu 11 € (ermäßigt 9 € für Schüler und Studenten) in der Grimmelshausen-Buchhandlung in Oberkirch.
Eintrittskarten zu 12 € (ermäßigt 10 € für Schüler und Studenten) an der Abendkasse.

TVO Handball trinkt fair!

logo tvo handballAb sofort wird bei den Heimspielen der Oberkircher Handballer in der Oberdorfsporthalle fairer Kaffee ausgeschenkt.

Die "Oberkircher Bohne" - fairer Genuss mit Oberkircher Akzent! -
hilft nicht nur den Spielern und Zuschauern "hellwach" zu sein, sondern unterstützt auch die soziale und nachhaltige Entwicklung der Kaffeebauern in Mexiko.

17. September: Produzenten aus den Philippinen besuchen den Weltladen Oberkirch

PFTC PortraitEin eindrucksvolles Beispiel wie der Faire  Handel der Weltläden darauf abzielt, nicht nur faire Produkte zu verkaufen, sondern auf die Schaffung nachhaltiger Strukturen zu setzen, ist das „Projekt 100 x 1.000“. Bei dieser gemeinsamen  Aktion der dwp eG Fairhandelsgenossenschaft in Ravensburg mit 100 Weltläden spendeten diese in 2014 jeweils 1.000 Euro zum Aufbau einer Zuckerrohrmühle auf den Philippinen. Motiviert wurden  die Weltläden insbesondere von den Bildern, die durch die Welt gingen und die zeigten, welche  Verwüstungen der gewaltige Taifun „Haiyan“ Ende 2013 auch in weiten Teilen der philippinischen  Insel Panay angerichtet hatte.

Weiterlesen: 17. September: Produzenten aus den Philippinen besuchen den Weltladen Oberkirch

Weltladen-MitarbeiterInnen radeln für den Fairen Handel

ah 150818 9585 v1Vor mittlerweile 20 Jahren starteten Weltladen-Begeisterte zur ersten „Tour de Fair“ in Österreich. Zur heurigen Jubiläumstour treten erstmals Weltladen-VertreterInnen aus Deutschland gemeinsam mit österreichischen Weltladen-MitarbeiterInnen in die Pedale, um für den Fairen Handel zu werben. Mit dabei waren auch zwei faire Radler aus Oberkirch.

Weiterlesen: Weltladen-MitarbeiterInnen radeln für den Fairen Handel

die PREDA-Stiftung

preda logoPREDA bedeutet: Peoples Recovery Empowerment Development Assistance Foundation

(Stiftung für die Genesung, Ermächtigung und Entwicklung der Menschen)

PREDA’S UNMITTELBARES ZIEL:

Kindern in Gefängnissen und Bordellen, hungernden Kindern, Straßenkindern, verlassenen Kindern und solchen, die in Armut versunken sind, zu Freiheit und einem neuen Leben zu verhelfen; Misshandelten Frauen zu helfen; Die indigene Bevölkerung zu unterstützen; Die Umwelt zu schützen und durch Kleinkredite und Fairen Handel die Armut zu lindern.

PREDA ist eine philippinische Organisation, die sich seit 40 Jahren für Menschenrechte und gerechte soziale Entwicklung einsetzt. Durch Fairen Handel helfen wir den Ärmsten und Verwundbarsten der Gesellschaft, Ungerechtigkeit und Armut zu überwinden. Die professionellen Mitarbeiter von PREDA arbeiten in 12 verschiedenen Projekten daran, diese Ziele zu verwirklichen.

Weiterlesen: die PREDA-Stiftung

Ein Jahr nach dem Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen - Weltladen Oberkirch engagiert sich für Taifunopfer

Einsatzteam von PFTC 2013Mit einer Spende von 1.000 EUR beteiligt sich der Weltladen Oberkirch am Aufbau einer Zuckerrohrmühle für die Opfer der Naturkatastrophe vom 7.11.2013 auf den Philippinen. Bis zu 500 Kleinbauernfamilien auf der Insel Panay, die durch den Taifun Haiyan vor einem Jahr alles verloren haben, soll eine dauerhafte Lebensgrundlage durch regelmäßige, erhöhte Einkommen aus dem Fairen Handel mit „Mascobado“-Vollrohrzucker ermöglicht werden.

In der Region Capiz, im Norden der philippinischen Insel Panay wurden am 7. November 2013 innerhalb weniger Stunden 80% der Gebäude zerstört, Felder verwüstet und Straßen weggespült. Die lokale Fairhandelsorganisation „Panay Fair Trade Center“ (PFTC) organisierte und leistete in den darauf folgenden Wochen und Monaten beeindruckende Soforthilfe, die tausende Menschen vor noch Schlimmerem bewahrt hat. Finanziert wurden die zahlreichen Hilfseinsätze vor allem durch Spenden von Weltläden und deren Kunden.

Weiterlesen: Ein Jahr nach dem Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen - Weltladen Oberkirch engagiert sich für...

Aktuelle kritische Berichterstattung über den Fairen Handel

Was ist FAIR?In den vergangenen Monaten gab es diverse kritische Studien und Berichterstattungen über den Fairen Handel (Studie der Universität London, ARTE-Dokumentation „Der Faire Handel auf dem Prüfstand“, Artikel in DIE ZEIT und DIE ZEIT online).

Der „Spiegel“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über Entwicklungen im Fairen Handel, die in letzter Zeit häufiger in den Medien diskutiert worden sind. Auf die Kritikpunkte des Spiegel geht die GEPA (größter Fair-Handels-Importeur in Deutschland) mit ausführlichen  Hintergrundinformationen ein, da sie den Fairen Handel im Allgemeinen betreffen.

Weiterlesen: Aktuelle kritische Berichterstattung über den Fairen Handel

Weltladen Oberkirch

Hauptstr. 45
77704 Oberkirch
Tel (07802) 70 68 510
info(-at-)weltladen-oberkirch.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
09:00 - 12:00, 14:30 - 18:00
Samstag:
09:00 - 13:00